Low Carb Bio Müsli mit vielen Proteinen

Low Carb und Ketogene Ernährung

Variationsreich, schnell zubereitet und lecker: Diese Attribute werden mit dem Begriff des morgendlichen Müslis verknüpft. Es erleichtert einigen morgens die knappe Zeit zur Arbeit, oder für eine schnelle Mahlzeit zwischendurch. Ein richtiger Lebensretter im Bereich der Ernährung. Der Spaß hört dann auf, sobald man auf die Nährwerte achtet. Betrachtet man die Inhaltsstoffe von beispielsweise Discounter-Müsli, hat dies nichts mehr mit dem ursprünglichen Müsli zu tun. Natürliche Lebensmittel, wie Nüsse, luftgetrocknete Früchte oder andere Rohstoffe sind fehl am Platz. Anstatt dessen wird gerne mit industriellem Zucker nachgebessert, natürlich für den Geschmack. In diesem „versteckten“ Zucker liegen die überschüssigen Kalorien, die man sich sparen kann. Gibt es Alternativen? Die Antwort lautet ganz klar: Ja!

Low Carb Müsli, Keto Müsli oder doch Protein Müsli?

Die Begriffe „Low Carb“, „Keto“ und „proteinreiche Ernährung“ sind sicherlich bei dem einen oder anderen schon mal gefallen. Gemeinsam haben sie eine zuckerreduzierte (Low Carb und proteinreich) Ernährung, ketogene Ernährung geht sogar einen Schritt weiter und reduziert den Zuckerkonsum erheblich. Bei Low-Carb liegt die Grenze bei ca. 5g Kohlenhydrate auf 100g. Maximal sollten jedoch 50-100g an Kohlenhydrate am Tag aufgenommen werden. Bei Keto liegt sogar das Tageslimit an Zucker bei maximal 30g. Das klingt erst mal hart und schwer umzusetzen, zieht man die Vorteile hinzu, ist diese Ernährungsweise die einzig Sinnvolle. Man hat nach der Ernährungsumstellung (je nach vorherigem Essverhalten an Zucker) ca. 2-4 Tage einen richtigen Zuckerentzug und das muss man durchhalten! Danach können Sie sich freuen, denn Sie stehen mit viel mehr Energie auf, haben keine Heißhunger-Attacken mehr und sind sowieso besser gelaunt. Wer diese Umstellung einmal gemeistert hat, weiß wovon ich spreche.

Bei einer Low Carb Ernährung, als auch bei der ketogenen Ernährungsweise sind die Haupt Zuckerquellen „tabu“, Brot, Reis oder Nudeln sind die Haupt Kohlenhydratquellen. Süßigkeiten sowieso. Dafür wird die Eiweißquelle deutlich erhört. Stellen Sie sich dazu ein Kreisdiagramm vor. Am Ende des Tages müssen Sie auf 100% kommen durch Fett, Eiweiß und Zucker. Da der Zuckerkonsum reduziert wird, muss diese Differenz auf Fette und Eiweiße aufgeteilt werden.

Der Grund für eine zuckerreduzierte Ernährung

Aber warum zielt diese Ernährungsweise auf den Verzicht von solchen Lebensmittelquellen? Der Grund ist genau so einfach wie nachvollziehbar:

Kohlenhydrate sind Saccharide und damit Zucker. Bei vielen Nährwerttabellen wird unter Kohlenhydrate eine weitere Spalte hinzugefügt: „davon Zucker“. Viele denken, dass es sich dabei um den eigentlichen „bösen Zucker“ handelt, dies ist der Einfachzucker aus den Kohlenhydraten.

Egal ob Sie Einfach-, Zweifach-, oder Dreifachzucker zu sich nehmen, alle landen beim verstoffwechseln (damit sie vom Körper ausgeschieden werden können) in der Leber. Bekannt ist die Leber für die Entgiftung. Ja Sie haben richtig gelesen, Zucker wird wie ein Gift vom Körper behandelt.

Darum ist es wichtig, bei der Ernährung auf die Kohlenhydratquellen zu achten! Es gibt für vieles eine Alternative und auch für die große Zuckerquelle Müsli am Morgen!

Auf unserer Website können Sie sogar Ihr Protein Müsli selber machen und somit sehr individuell gestalten, das bedeutet Abwechslung bei der Zubereitung. Sie können die Zutaten selbst bestimmen!

Variationen mit Müsli

Müsli eignet sich nicht nur in Kombination mit Milch. Variieren Sie ihre Müslischüssel mit einem Quark-Joghurt-Gemisch und verzieren Sie es mit Früchten, gehackte Haselnüsse oder Mandeln. Dadurch haben Sie zusätzliche ein sehr gutes Müsli und eine hervorragende Eiweißquelle. Das Müsli kann daher mit verschiedenen Obstsorten variiert werden. Das diese Kombination sehr lange satt macht, merken Sie nach dem ersten Verzehr selber.

Eine weitere Möglichkeit bietet unser Müsli in Kombination mit dem Backofen: Vermischen Sie Ihr individuelles Müsli mit Eiklar und rösten Sie dies bei ca. 170°C für 15-20 min.

Fazit
Das beliebte Müsli aus dem Discounter bietet keine gute Quelle für wertvolle Nährstoffe, schon gar nicht, wenn Sie abnehmen wollen. Der zugesetzter industrieller Zucker kann weggelassen werden, indem Sie Ihr eigenes Protein Müsli kreieren , das macht erstens Spaß und zweitens wissen Sie was drin ist. Kombiniert mit Quark, Joghurt oder Früchten lässt sich das Ganze noch mal aufwerten. Für den besonderen Biss und Röstgeschmack bietet der Backofen oder unser Crunchy Zutaten eine wunderbare Alternative.

Schreibe einen Kommentar