Overnight Oats – Das Grundrezept

Overnight Oats So einfach geht’s – Das Grundrezept

Overnight Oats zuzubereiten ist wirklich nicht schwer. Sofern Du einige Grundregeln beachtest gelingt es perfekt. Zuerst haben wir hier kurz und knapp das Rezept zusammengefasst

Am Abend vorher die Haferflocken (fein oder Groß Blatt je nach Geschmack und Verfügbarkeit) in ein Glas oder eine Schale geben und mit der bevorzugten Flüssigkeit aufgießen. Nebenher, Umrühren ist nicht nötig.

Weitere Zutaten wie Obst, Quark, Joghurt, Samen sowie Nüsse entweder untermischen oder über den Haferflocken Flüssigkeitsmix schichten. Gefäß verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag kannst Du sofort deine Overnight Oats genießen oder nach deinem Geschmack mit weiterer Flüssigkeit, sowie anderen Zutaten ergänzen

Das passende Gefäß

Schraubdeckelgläser eignen sich perfekt um Deine Overnight Oats im Kühlschrank aufzubewahren.  Praktisch sind klassische Einmachgläser. Achte drauf das die Gläser nicht zu klein sind, das heißt: Sie sollen mindestens 200ml fassen. Zur Not reicht aber auch beispielsweise eine Müsli Schale, decke die Oats mit etwas Folie ab.

Die perfekte Mischung

Gibt es nicht, darum experimentiere etwas. Das Verhältnis von Haferflocken zu Flüssigkeit ist nur davon abhängig, welche Konsistenz dir bei deinen Overnight Oats die liebste ist. Das heißt, die perfekte Mischung, ist die, die Dir am besten schmeckt. Deswegen fange an mit ein Teil Haferflocken und einem Teil Flüssigkeit, taste Dich an die richtige Konsistenz langsam ran.

Die Standard Frühstücks Portion

35-40 g Haferflocken sowie 35-40 ml Flüssigkeit plus die Extras wie Du sie magst

Für Overnight Oats eignen sich sowohl die kernigen (Groß Blatt), als auch zarte Haferflocken. Beide sind Vollkornflocken, somit enthalten also beide Sorten alle Bestandteile des Haferkerns.

Den Unterschied zwischen den kernigen und feinen Haferflocken könnt ihr hier (BALD) im Blog nachlesen.

HIER LINK zu den Haferflocken

Eins sei an dieser Stelle gesagt, mit zarten Haferflocken werden die Oats cremiger.

Welche Flüssigkeit nehme ich für meine Overnight oats

Egal, leg Dich nicht so schnell fest sondern experimentiere. Milch, Mandel- oder Haselnussmilch, sowie Soja-, Reis oder Hafermilch, genauso Obst- und Gemüsesäfte, sogar  Wasser kannst du nehmen. Nimm was dir schmeckt.

Warm oder kalt genießen?

Overnight Oats können auch warm gegessen werden. Vor dem Verzehr, beispielsweise, in der Mikrowelle erwärmen.

Welche extra Zutaten passen zu den Overnight Oats

Grundsätzlich gilt hier: Alles, was gefällt! Früchte können frisch, getrocknet oder tiefgefroren zum Einsatz kommen. Selbst Gemüse darf seinen Weg in die Oats finden. Versuche doch mal Möhre sowie Zucchini oder Spinat.

Wir empfehlen die  Oats zuckerfrei zu lassen, die natürliche Süße aus den Früchten reicht uns. Wer es dennoch lieber ein bisschen süßer mag kann Beispielsweise Honig oder Stevia nehmen.

Hasel-, Walnuss-, Kürbiskerne und Co. sollten jedoch, damit der Crunch erhalten bleibt, die Abschlussschicht bilden,. Wir empfehlen deshalb, alles was Knackig sein soll, erst vor dem Verzehr drüberzustreuen.

Samen wie auch Chiasamen, Leinsamen, Sesam oder Mohn sind gesunde nicht geschmacksintensive Zutaten. Überigens, für Chiasamen solltet ihr etwas mehr Flüssigkeit einplanen.

Eine Portion extra Protein

Quark, Hüttenkäse, Proteinpulver sowie Joghurt geben das Extra an Eiweiß und machen so eure Oats zu Protein-Oats

Fazit

Overnight Oats kannst Du nicht falsch machen, mit anderen Worten, es gibt nur Lecker, sau lecker oder Mega sau lecker

Noch ein Tip, wenn ihr mit allem durch seid und ihr denkt…joa, das ist mein Geschmack – Mega sau lecker- dann und erst dann probiert das alles Mal mit Dinkelflocken

Noch etwas, Overnight Oats ist auch bekannt als Bircher-Müsli und dazu findet Ihr hier noch mehr Information >>>>

Zutaten für Overnight Oats Einkaufen:

Feine Bio Haferflocken                       Großblatt Bio Haferflocken                           Bio Dinkelflocken

                                                            Bio Nüsse & Bio Kerne                         Bio Samen und Bio Kleie                           Bio Trockenfrüchte

Folgendes könnte Dich ebenfalls interessieren:

 

2 Replies to “Overnight Oats – Das Grundrezept”

  1. Hallo Andreas,
    ich bin gerade auf der Suche nach einem einfachen, schnellem und gesundem Frühstück. So bin ich gerade auf Deinem Artikel hier gelandet 🙂

    Ich glaube, dass ich fündig geworden bin 🙂

    Oft habe ich morgens keine Zeit mir mein Frühstück zuzubereiten und so fällt es meistens aus… was natürlich absolut nicht gut 🙁

    Deshalb vielen vielen Dank für das tolle Rezept und die Idee. Kommt wirklich wie gerufen 🙂

    Ich werde gleich heute mal einkaufen gehen und mich etwas ausprobieren 🙂

    Hast Du ein Lieblingsrezept, welches Du sehr gerne isst und empfehlen kannst?

    Und noch eine Frage: Machst Du die Oats immer frisch am Abend davor oder kann ich sie auch mal für zwei bis drei Tage im Voraus planen?

    Liebste Grüße und nochmals vielen Dank für die Anregung,
    Nadine

    1. Hallo Nadine, danke für Deinen Kommentar, Zu deiner frage, ich persöhnlich mache mir die Oats immer nur für einen Tag. Aber es spricht nichts dagegen Sie auch für 2-3 Tage im Vorraus zu machen. Dann aber in jedem Falle in einem Gut verschloßenem Behälter aufbewahren 🙂 Einmachglas 🙂

Schreibe einen Kommentar